Vorstand / Kontakte
Termine
Berichte Links
Satzung
Impressum

 Ancampen in Elbingerode

 

Am ersten Mai-Wochenende 2017 trafen sich die Mitglieder des Campingclub Langenhagen „Die Hoppe's" auf dem Campingplatz „Am Brocken" in Elbingerode.

11 Einheiten fanden sich am Freitag, den 28.04.2017, trotz lausiger Temperaturen gut gelaunt auf dem Platz, den Familien Brasig und Wiening-Kuhn zusammen ausgesucht hatten, ein. Da leider kein Gemeinschaftsraum zur Verfügung stand, wurde improvisiert und kurzerhand das Vorzelt von Brasigs mit zwei Faltpavillons verlängert. Mit entsprechender Kleidung, einer Decke um die Beine und zwei Gasheizstrahlern konnten wird das Mitbring-Buffet genießen. Leckere Salate, Hausschlachte-Wurst, mehrere Käseplatten, Spargelröllchen, Melone mit Schinken und Tomate-Mozzarella wurden mit frischem Baguette-Brot angeboten. Auch das ein oder andere Schnäpschen, gekauft oder selbst zubereitet, wurde probiert.

Am Samstag fuhren wir in Fahrgemeinschaften nach Pullman city in Hasselfelde. Die Westernstadt mit ihren Wild-West-Gebäuden, den stilecht gekleideten Mitarbeitern und ihren verschiedenen Shows, wie Lasso Schwingen, Messer- und Tomahawk-Werfen und auch Bison- und Langhorn-Rindertreiben waren äußerst unterhaltsam und boten Anlass für viele Fotos und Video-Aufnahmen.

 

 

 

Am Abend gab es dann bei frischem Fassbier und weiteren Leckereien ein unterhaltsames Würfelspiel mit zahlreichen kleinen Preisen, vorbereitet von Jörg und Martina. Dass bei diesem Spiel auch gesungen wurde, gefiel allen so gut, dass auch danach noch weitergesungen wurde. Aber auch Musikwünsche vom Band konnte Martina uns erfüllen.

Am Sonntagvormittag wurde dann der neue Wohnwagen von Anne und Fritz Großstück getauft und mit dem Hoppe's-Bärchen verziert. Mit einem Schnäpschen wurde er begossen und damit offiziell in den Verein aufgenommen. Danach stand der Tag zur freien Verfügung. In Wernigerode waren, wie in vielen Orten im Harz, die Hexen los. Da boten sich einige schöne Fotomotive.

Um 18.00 Uhr startete in Elbingerode dann der Umzug der Hexen und Teufel, mit Ziel Schützenplatz. Dieser lag direkt neben dem Campingplatz, sodass wir bequem zu Fuß das riesige Lagerfeuer und den Bratwurststand erreichen konnten. Nach der Ansprache des Bürgermeisters und dem Tanz der Hexen ums Feuer (diesmal auf der Bühne) gab es noch ein sehenswertes Feuerwerk. Dann wurde das Tanzbein geschwungen, bis die Hexen wieder zum Brocken zurückfliegen mussten.

Da wir am 01. Mai den Campingplatz unbedingt bis 11.00 Uhr verlassen mussten (da ließ sich das Betreiberpaar leider auf keinerlei Kompromisse ein), ging der Abend etwas früher zu Ende, als es sonst wohl der Fall gewesen wäre.

Trotzdem, es war ein rundum gelungenes Wochenende. Dafür ein dickes Dankeschön an Jörg und Martina.